Deutschförderung in verschiedenen Sprachniveaustufen

26. Sep. 2017

Immer mehr Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund suchen nach Ausbildungsstellen und haben den Wunsch eine Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen. Dabei kommen sie oft an ihre Grenzen, da das notwendige Sprachniveau (B1 für die Berufsschule) fehlt. Folgen wie Frust und Traurigkeit führen bei manchen trotz großer Motivation zum Ausbildungsabbruch.

Seit dem Schuljahr 2016/17 besteht für Berufsschüler in dualer Ausbildung und für Schüler der Berufsfachschule, die erst kurze Zeit in Deutschland leben, die Möglichkeit an unserer Schule den Umgang mit der deutschen Sprache zu verbessern.

Hierzu haben wir mehrere Förderklassen in verschiedenen Sprachniveaustufen eingerichtet. Die Schüler werden von uns getestet und dann den Klassen zugeordnet. Diese leistungshomogenen Klassen ermöglichen das systematische Vertiefen der deutschen Sprache, sowie die Erweiterung von Wortschatz und grammatischen Strukturen.

Der Unterricht findet zweimal zwei Stunden pro Woche, zusätzlich zum normalen Unterricht, statt und wird von Fachlehrern geleitet.

Am Ende des Schuljahrs wird nach einer Prüfung das erreichte Sprachniveau zertifiziert. Und schon bald wird sich in der Berufsschule der gewünschte Lernerfolg einstellen.

Für weitere Fragen stehen Ihnen Frau Burkard (Abteilungsleiterin Holztechnik / Körperpflege) und Herr Fehrmann (Abteilungsleiter Metall) gerne zur Verfügung.