Jugend trainiert für Olympia 2017/2018

12. Nov. 2018

Auch im Schuljahr 17/18 waren die Schülerinnen und Schüler der GSWN wieder auf zahlreichen Turnieren des größten Schulsportwettbewerbs der Welt, "Jugend trainiert für Olympia", gemeinsam unterwegs. Dabei setzten sich die Mannschaften aus Schülerinnen und Schülern verschiedenster Schularten (TG, 2BFM, VABO) zusammen und sind somit Zeichen einer kunterbunten Schulkultur.

In der Wettkampfklasse 1 mussten sich unsere Fußballer in diesem Jahr der starken Konkurrenz bereits in der Vorrunde geschlagen geben und schieden als Gruppendritter aus dem Turnier aus.

Auch die Handballer mussten sich schweren Herzens mit dem Aus in der Vorrunde begnügen und verfehlten als zweiter des Kreis-Finales nur knapp den Einzug in die nächste Runde.

Ein Novum stellte die erste Damen-Handball-Mannschaft seit langer Zeit dar, die für die GSWN antrat. Leider konnten diese ohne Auswechselspieler nicht in allen Spielen mit Vollgas antreten und wurden am Ende Vierter des Rems-Murr-Kreises.

Lediglich unsere Basketball Herren setzten sich beim Kreisfinale nach Punktgleichheit dreier Teams letztlich aufgrund der besseren Korbdifferenz gegen die großen Rivalen der KSWN durch. Im RP-Finale in Herbrechtingen wäre um ein Haar die Sensation gegen die wiederum außergewöhnlich starken Konkurrenten gelungen. Der Einzug in das dortige Finalspiel verlief noch relativ reibungslos. Gegen die Ludwigsburger Mannschaft, mit Jugendbundesligaspielern gespickt, war es dann jedoch ein harter Kampf. Dennoch errang unsere Mannschaft in einem Kraftakt eine 2 Punkteführung nur wenige Sekunden vor Schluss, bevor der Center des Gegners allen Träumen ein Ende bereitete und unverhofft, mit der Schlusssirene, einen Dreier versenkte. Dennoch kann die Mannschaft stolz auf das Erreichte sein.

Auch im Schuljahr 2018/2019 wollen wir wieder mit zahlreichen Teams in diesem Wettbewerb an den Start gehen und freuen uns über zahlreiche sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler, die daran teilnehmen wollen.

- Wer interessiert ist, wendet sich bitte einfach an seine/n Klassenlehrer/in!