Parcours einmal anders

20. Feb. 2019

 

Am 7. Februar war für die VABO1 und 2 ein Parcours in der Sporthalle angesagt. Dabei handelte sich aber nicht um einen gewöhnlichen Sportparcours, sondern um einen Berufeparcours.

Die Schüler*innen konnten an verschiedenen Stationen einen Eindruck über die Vielfalt an Ausbildungsberufen in Deutschland erhalten. Zu den Stationen gehörte beispielsweise der Beruf des Restaurantfachmanns/frau. Dort durften sie einen Tisch fachmännisch decken und sich selbst dafür bewerten.

Großen Anklang fand die Station zu den handwerklichen Berufen. Dort produzierten die Schüler*innen einen Schlüsselanhänger aus Holz, indem sie sägten, feilten und ihre Namen einbrannten.

An insgesamt 18 Stationen hatten die Schüler*innen die Möglichkeit neue Talente zu entdecken und Ideen für ihre weiteren Berufsziele zu sammeln. Vom Erzieher und Zahntechniker bis zum Mechatroniker waren durch die unterschiedlichen Aufgaben ein breites Spektrum an Berufen vertreten. Die Aktion fand großen Anklang bei den Schüler*innen.

Vielen Dank für die Organisation und den Helferinnen und Helfern für den Auf-und Abbau!