Partnerschaft bestätigt und vertieft

06. Jun. 2019
Bald wird ein weiterer Container auf den Weg zum Schreiner-Ausbildungszentrum nach Sierra Leone geschickt.

Auf seiner Besuchsreise durch Deutschland ist Dennis Bangalie aus Sierra Leone auch mit den Kooperationspartnern der Gewerblichen Schule Waiblingen zusammengetroffen. Neben dem Dank für das bisher erreichte, standen auch die Vorhaben für 2019 im Blick des Besuches.

Die Zusammenarbeit zwischen der Gewerblichen Schule Waiblingen und der EmK Sierra Leone kam vor ca. 18 Monaten zustande. Gemeinsam hat man sich für den Aufbau und Betrieb einer Ausbildungsstätte für Schreiner im Distrikt Kono stark gemacht ("Konopenter"). Ein Fachkräfteteam um Hans-Jochen Layer hat mitgeholfen, an Pfingsten 2018 das erste Gebäude fertigzubauen und die aus Deutschland zur Verfügung gestellten Maschinen anzuschließen und zu testen.

Nun konnte Dennis Bangalie als Projekt-Verantwortlicher unserer EmK-Weltmission in Sierra Leone bei seinem Besuch in Waiblingen den neuen zwölf Meter langen Container besichtigen. Dieser wird demnächst - bis an die Decke gefüllt mit Maschinen, Werkzeugen und Betriebsmitteln - auf die weite Reise nach Koidu im Distrikt Kono in Sierra Leone gehen.

Symbolisch wurde ein Scheck überreicht, dessen Betrag Schüler der Gewerblichen Schule mit einem Weihnachtsverkauf selbstgefertigter Holzprodukte erwirtschaftet hatten und der die finanzielle Grundlage zum Kauf des Containers geworden ist.

In einem kurzen Bilder-Bericht informierte Dennis Bangalie über den aktuellen und erfreulichen Stand des Projekts und dankte allen Unterstützern herzlich.

Eine Führung durch die Räumlichkeiten und Werkstätten des Beruflichen Schulzentrums durch Schulleiter Hans-Jürgen Bucher sowie die Begegnung mit einigen Teilnehmern des nächsten Fachkräfte-Einsatzes im August 2019 rundeten diese für alle Seiten gewinnbringende und mutmachende Begegnung ab.

Mit freundlicher Genehmigung der EMK-Weltmission.