Schulpartnerschaft

Schon viele Jahre pflegen wir die Partnerschaft mit unseren verschiedenen Partnerschulen.

Ungarn

Unsere Schulpartnerschaft mit der Jelky András Szakképzö Iskola Schule in Baja (Ungarn) und der Ipari Szakmunkaskepö Schule in Pécs (Ungarn) besteht seit 1994.

Frankreich

Seit 2008 begegnen sich angehende Industrie- und Werkzeugmechaniker*innen und Schüler*innen der Gewerblichen Schule Waiblingen aus Baden-Württemberg und des Lycée René Perrin in Ugine im Département Savoie. Dank des Engagements kommt es zu einem regelmäßigen Austausch mit den Schulen, und unsere Schüler*innen profitieren davon, Menschen, Sprache, Kultur und Arbeitswelt im Partnerland zu entdecken.

Auf dem Programm der jährlich organisierten Fortbildungsfahrt stehen:

  • Besichtigungen von Industriebetrieben
  • gemeinsame Erarbeitung von berufsbezogenen Projekten im Atelier
  • Sportveranstaltungen oder Wanderungen

Sprachliche Barrieren werden erfahrungsgemäß durch die gemeinsame Sprache der Arbeit oder sportliche Aktivitäten ganz leicht überwunden, so dass Annäherung zwischen den jungen Leuten auch mit geringen Sprachkenntnissen stattfinden kann.

Unser A380-Projekt wurde im April 2011 vom Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz auf der Didacta  als "Projekt des Monats" ausgezeichnet.

Sierra Leone

Koidu heißt die Stadt in Sierra Leone, mit der uns gleich zwei Partnerschaften verbinden. In Kooperation mit der Evangelisch-methodistischen Kirche unterstützen wir seit 2018 aktiv die Berufsbildungseinrichtung Konokai, wo junge Menschen in Holz- und Metalltechnik ausgebildet werden.
Die Grace International Secondary School wiederum kann mit unseren beruflichen Gymnasien verglichen werden und vermittelt ihren Schüler*innen neben der Allgemeinbildung berufliche Inhalte im Bereich Landwirtschaft.
Mit der Sammlung von Maschinen und Betriebsmitteln unterstützen wir beide Einrichtungen wirkungsvoll bei ihrem Aufbau und Betrieb.
Bei mehreren Einsätzen vor Ort konnten unsere Schüler, Auszubildenden und Lehrer neben der praktischen Aufbauarbeit ihr Wissen und Können direkt an unsere einheimischen Freunde weitergeben.
Der Landkreis Rems-Murr unterstützt diese Partnerschaften mit Sach- und Geldspenden.