Was für ein Käse…

11. Jul. 2019

... dachten wir uns, als wir am 05.06.19 eine Führung durch die Käserei des bekannten Beaufort-Käses machen durften. Aber alles der Reihe nach! Wir, das sind 30 Schüler der M2IM1 und M2WZ1 und ihre Begleitlehrer Barbara Gleich, Ulrich Dietz, Michael Beck und Stefania Bloching. Vor den Ferien ging es los in die Savoie. Nach einer entspannten Fahrt und einem gemütlichen gemeinsamen Abend wurden wir am Dienstag in der Schule René Perrin in Ugine vom Schulleiter empfangen und durch die neuen Werkstätten der Schule geführt, denn dieser Teil der Schule wurde vor zwei Jahren abgerissen und neu gebaut, ein Traum für alle Lehrer und Schüler! Mittags ging es zum Rathausempfang, bevor wir dann eine Besichtigung des Unternehmens Stäubli genießen durften. Die 6-Achsenroboter waren beeindruckend und auch über die Schnelligkeit der Webmaschinen staunte so mancher. Am nächsten Tag wurde die Natur erkundet. Die Wanderung begann auf 1600m Höhe am Staudamm von Roselend. Auf 1800 m wurde dann Rast gemacht und bei herrlichem Wetter gepicknetet. Auf der Rückfahrt machten wir eine Pause und besuchten die besagte Käserei, die an diesem Nachmittag wohl ihren größten Umsatz machte.

Am Folgetag besuchten wir das Stahlwerk Ugitech und hatten Glück - wir konnten den gesamten Prozess sehen - vom Schmelzofen bis zur Ziehbank - einfach nur beeindruckend! Mittags wurde es dann wieder sportlich: das traditionelle Fußballturnier stand auf dem Plan und die Revanche für das Fußballturnier in Waiblingen im Dezember.

Auf der Heimfahrt am Freitag war es dann still im Bus. Die Woche war dann doch anstrengender als manche zugeben wollten, aber alle schliefen mit einem zufriedenen Lächeln.

Dies konnte alles nur ermöglicht werden dank der freundlichen Unterstützung des DFJW (Deutsch-Französisches Jugendwerk)!